Mittwoch, 31. August 2016

[Progress] Bibi Blocksberg & Rei Hino

Willkommen zum Cosplay-Di... äh Cosplay-Mittwoch. Hoffentlich. Wenn nicht Cosplay-Donnerstag! In letzter Zeit bin ich eher ruhig, hm? Leider ist mein Notebook genauso hitzeresistent wie ich... gar nicht. Okay, so dramatisch ist es nicht, aber tatsächlich dauert es sehr laaaaaaaange, bis WLAN und Notebook sich einig sind. Ich kann es ja verstehen, bei diesen Temperaturen.

Aber heute haben wir drei uns zusammengerauft und präsentieren euch: Progress. Die Connichi ist schon in greifbarer Nähe (viel zu greifbar...) und die Cosplays eher nicht so. Aber trotz der Hitzewelle der letzten Woche kann ich tatsächlich kleine Fortschritte verzeichnen. Und eins könnt ihr mir glauben, es ist nicht angenehm bei so heißen Temperaturen zu nähen. Man muss bügeln und noch viel schlimmer: anprobieren. Immer wieder. Stellt euch das lieber nicht vor, aber es ist tatsächlich sehr anstrengend.
Doch genug der jammernden Hitzeworte, hier könnt ihr meinen großartigen, fantastischen und überragenden Fortschritt sehen:




Das werden mal Socken für Rei Hino. Eigentlich sind es schon Socken, aber wie es halt so ist, haben Kniestrümpfe von Schuluniformen oft diese Streifen. Bisher hatte ich Glück in der Hinsicht, hier war es dann nicht nur ein einfacher schwarzer Streifen, sondern ein dunkelroter. Ein Strumpf ist praktisch fertig, der zweite folgt dann.




Das hier ist das Bibi-Blocksberg-Oberteil. Es sitzt noch nicht wirklich, aber für den Anfang ist es ein Anfang, oder nicht? Mir graut es ja vor den Ärmeln.



Und das gute Stück gehört zu den Kniestrümpfen. Ein wunderschönes Schuluniformoberteil, dem noch praktisch alles fehlt: Matrosenkragen, Ärmel, Schleife und Abnäher. Ihr werdet es kaum glauben, aber auch hier graut es mir vor dem Ärmchen. Warum nochmal habe ich so viel Kostüme mit Ärmel dieses Mal?




Zum guten Schluss, mein persönliches kleines Wunder: der Faltenrock. Ich hoffe schwer, dass ihr euch hierbei einen dramatischen Unterton vorgestellt habt, denn nach vielen Monaten des Fluchens ist es vollbracht. Ein voll funktionstüchtiger und sitzender Faltenrock. Ich kann es ja selbst kaum glauben, wie lange ich für so ein einfaches Teil gebraucht habe. Aber manchmal ist halt einfach der Wurm drin, nicht wahr? Im Februar dieses Jahres habe ich begonnen und immerhin ganz knapp im August wurde er noch beendet. Wie kann man nur ein halbes Jahr für einen FALTENROCK brauchen?
Im Moment ist er noch so stachelig wie ein Igel, aber die ganzen Stecknadeln werden natürlich noch entfernt. Alles, was dieser Rock noch braucht, ist eine ordentliche Bügelkur mit Bügelstärke, damit die Falten schön faltig bleiben. Doch damit kann ich auch noch etwas warten, bis es hoffentlich wenigstens noch ein paar Grad abkühlt. Spätestens vor der Connichi greife ich dann zum Bügeleisen.


Das war er, mein glorioser Fortschritt. Okay, das könnte durchaus besser laufen, aber ich komme voran. Und außerdem bin ich so voller Vorfreude auf die Connichi, dass es ja nur noch besser werden kann mit dem Nähen! Und der Zeitdruck spielt dann auch gar keine Rolle, überhaaaaaaaaupt nicht.

Was wünscht ihr euch als Nächstes? Zur Wahl stehen ein Cosplay-Interview, weiterer Progress, Shooting-Bilder mit meiner Wenigkeit oder die Vorstellung von verschiedenen Cosplayseiten.
Ich bin gespannt auf eure Antwort :3

1 Kommentar:

Hallo ihr Lieben, ich freue mich über jeden Kommentar von eurer Seite ♥ Ich versuche immer, möglichst all eure Kommentare zu beantworten, aber ihr kennt das ja, manchmal läuft einem alles Mögliche dazwischen und man kommt nicht so schnell dazu. Aber ich hole es nach.