Donnerstag, 28. Mai 2015

[Rezension] Herbstblond - Thomas Gottschalk.





Titel: Herbstblond
Autor: Thomas Gottschalk
Verlag: Heyne
Erschienen: April
ISBN: 978-3-453-20084-5
Preis: 19,99€
Leseprobe
 
Kaufen beim Verlag!









Autor

Thomas Gottschalk wurde am 18. Mai 1950 in Bamberg geboren. Nach einer Jugend in der fränkischen Provinz startete er seine Karriere beim Bayerischen Rundfunk. Mit der Sendung Na so was! gelang ihm der Durchbruch im Abendprogramm des ZDF. 1987 übernahm er das Unterhaltungs-Flaggschiff Wetten, dass..? und moderierte bis 2011 151 Sendungen. Er ist der einzige deutsche TV-Moderator, der für alle großen Sender gearbeitet hat.

Gottschalk ist seit 1976 mit Thea verheiratet. Er hat zwei Söhne und einen Enkel und lebt in Berlin und Malibu. Herbstblond ist sein erstes Buch.
 
Inhalt

»Wollen Sie mir unter die Schminke schauen? Wollen Sie wissen, was ich von Geld, Glamour, Gott und Gottschalk halte? Dann folgen Sie mir hinter die Kulissen meines Lebens. Dieses Buch ist mein Dank dafür, dass Sie mich fast vierzig Jahre in Ihr Wohnzimmer gelassen haben.« Thomas Gottschalk

Erster Satz

Dies ist der dritte Versuch eines Einstiegs.

Meine Meinung

Ja, ich war neugierig. Richtig neugierig, was uns Thomas Gottschalk zu erzählen hat - ein bewegtes Leben hat er immerhin definitiv gehabt. Zuerst mal fand ich interessant, dass er das Buch wirklich selbst geschrieben hat. Dampfplauderer ist er ja definitiv, nachdem ich sah, dass niemand weiteres genannt wurde, war ich erstmal neugierig, ob er das Gesagte auch ins geschriebene Wort umsetzen kann. Nicht immer ist das perfekt gelungen, aber man liest doch definitiv auch immer mal wieder den wortgewandten Entertainer.

Aufgeteilt ist das Buch in Kapitel, die alle unterschiedliche Songtitel bekommen haben. Ich muss sagen, dass Herr Gottschalk da doch etwas hin und her springt. Für ihn war das sicher alles sehr logisch, ich als Leserin musste mich dann doch konzentrieren, um dem Ganzen zu folgen. Jedoch, ganz ehrlich, sind treue Zuschauer diese Sprunghaftigkeit nicht eh gewohnt?

Inhaltlich fand ich es übrigens ziemlich interessant: Man erfährt doch einiges, auch aus seinem bisher recht privaten Leben, so kleine Anekdötchen, die einfach ganz interessant waren. Aber das hat mich nicht sonderlich überrascht: Thomas Gottschalk hat ja wohl doch einiges erlebt, das kann keiner abstreiten und daher habe ich da auch interessante Geschichten erwartet. Da enttäuscht er mich nicht. Auch wenn ich die Sprunghaftigkeit manchmal schwierig fand, war es inhaltlich definitiv spannend.

Ich muss eines sagen, Thomas Gottschalk bescheinigt sich selbst kein schauspielerisches Talent (diese Art von Selbsteinschätzung finde ich übrigens super, das zieht sich durch das ganze Buch - er nimmt sich einfach selbst nicht zu ernst), ich muss sagen: Das mit dem Buchschreiben hat er ganz gut gemacht, wenn es auch stilistisch manchmal doch noch etwas zu gestelzt und konstruiert wird. Da hat mir diese Lockerheit, die Leichtigkeit seiner Moderationen stellenweise gefehlt - dennoch blitzte dieses Ich auch immer wieder durch.

Fazit

Definitiv interessant zu lesen und es war ein toller Einblick in Thomas Gottschalks bewegten Karriereweg. Ich denke, dieses Buch scheidet - genau wie er selbst - die Geister, entweder man mag es oder nicht. So ist der Herr Gottschalk einfach.

Bewertung



Quellen
Cover; Autorenvita; Inhalt

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo ihr Lieben, ich freue mich über jeden Kommentar von eurer Seite ♥ Ich versuche immer, möglichst all eure Kommentare zu beantworten, aber ihr kennt das ja, manchmal läuft einem alles Mögliche dazwischen und man kommt nicht so schnell dazu. Aber ich hole es nach.