Sonntag, 18. Januar 2015

[Rezension] Um halb drei bei den Elefanten - Kyra Groh





Titel: Halb drei bei den Elefanten
Autor: Kyra Groh
Verlag: blanvalet
Erschienen: September 2014
ISBN: 978-3-442-38076-3
Preis: 9,99€
Leseprobe
 
Kaufen beim Verlag!









Autor

Kyra Groh, geboren 1990, lebt in Seligenstadt und hat in Gießen Geschichte und Fachjournalistik studiert. Zur Zeit arbeitet sie als Werbetexterin.

Inhalt

Die Zwillingsschwestern Max und Jo sind sich gar nicht ähnlich. Max hat nur die Gene abbekommen, die keinen interessieren … Sie ist rothaarig, klein – und ihre BHs sind von der Marke Zauberflöte: Zieht man sie aus, geht der ganze Zauber flöten. Sie ist auch klug und musikalisch – aber wen interessiert's? Auch Moritz hat sein Päckchen zu tragen. Er ist klug, aber ohne Ausbildung, wäre gerne Fotograf, versauert aber als Fahrradkurier. Und er ist für jemanden verantwortlich – seinen vierjährigen Sohn ... Doch als sich Max und Moritz um halb drei bei den Elefanten im Opel Zoo treffen, ändert sich ihr Leben für immer ...

Erster Satz

Ich schaue in den Kühlschrank.

Meine Meinung

Max und Moritz... das ist doch schon mal eine schöne Namensidee, oder? Allgemein mag ich diesen Roman, er ist leicht und seinem Genre gemäß auch nicht zu anspruchsvoll, aber allein schon das Cover ist so liebevoll gestaltet und die Charaktere allesamt ebenfalls. Es macht einfach Spaß, Um halb drei bei den Elefanten zu lesen und es ging auch nicht lange, bis ich es verschlungen hatte. Max macht es einem leicht, sich einzulesen. Sie ist unglaublich sympathisch und bodenständig und ich hätte sie auch gerne als Freundin, obwohl sie in Hinsicht auf Moritz dann natürlich etwas anstrengend wurde.
Und Moritz? Absoluter Traumtyp, auch mit Kind. Und das Beste an beiden? Haben Ecken und Kanten und sind nicht perfekt. Hätten durchaus auch Kommilitonen von mir sein können, damals an der Uni...

Natürlich gehören zu einer echten Liebesgeschichte auch Verwicklungen und Schwierigkeiten und davon gibt es hier einige. Manche waren perfekt, gerade der Anfang und dieses kleine Problem mit dem Namen Jonas. Manche waren dann doch etwas zu viel, aber haben doch reingepasst in die Geschichte.

Fazit

Liest sich angenehm, hat sympathische Charaktere, einen entzückenden Mini-Hauptcharakter, die Sache mit den Elefanten ist toll. Was soll man da noch mehr sagen? Hervorragendes Chick-lit.

Bewertung




Quellen
Cover; Autorenvita; Inhalt

Kommentare:

  1. Ach, siehst du, das Buch wollte ich auch noch lesen! Mir hatte "Pinguine lieben nur einmal" schon so gut gefallen, dass ich das Buch überall wie warme Semmeln angepriesen habe. ;-D

    Liebste Grüße
    Mona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, dann solltest du das mal lesen ;) Schreib mir dann, ob es dir genauso gut gefallen hatte wie 'Pinguine lieben nur einmal' ;)

      Alles Liebe, Chimiko

      Löschen
  2. Ich fand das Buch auch wirklich toll, so richtig schön irgendwie!

    Liebe Grüße,
    Katja :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Richtig schön irgendwie trifft es hier ziemlich gut. Das beschreibt es perfekt :D

      Alles Liebe, Chimiko

      Löschen

Hallo ihr Lieben, ich freue mich über jeden Kommentar von eurer Seite ♥ Ich versuche immer, möglichst all eure Kommentare zu beantworten, aber ihr kennt das ja, manchmal läuft einem alles Mögliche dazwischen und man kommt nicht so schnell dazu. Aber ich hole es nach.