Sonntag, 7. September 2014

[Kommentar] Der verschwundene Halbgott - Rick Riordan






Erster Satz

Jasons Tag war auch schon vor dem elektrischen Schlag mies gewesen.














Meine Meinung

Fleißigen Lesern ist ja siiiicher schon aufgefallen: Die Chimiko mag Rick Riordan. Und die Chimiko besitzt von den Helden des Olymp dummerweise nur den dritten Band. Okay, besaß, denn wie ihr seht: Endlich, endlich, endlich, endlich habe ich auch den ersten Band! Welche Freude! Und auch wenn ihr alle den schon kennt oder nicht kennen wollt, will ich meine Begeisterung dennoch an den Mann oder die Frau oder auch einfach nur ins Internet bringen!

So. Wo fange ich an? Natürlich habe ich der Geschichte schon vorgegriffen, indem ich den dritten Band gelesen habe, was allerdings kein Problem war. Weder beim Verständnis vom dritten Band noch bei der Lesefreude von diesem Band.

Und auch hier bin ich nicht enttäuscht worden: Ich mags. Ich will es nochmal lesen... ich will den zweiten Band den lesen! Rick Riordan schafft es einfach immer wieder, mich mit seinen Geschichten zu faszinieren und zu fesseln. Ich liebe seine Ideen. Ich steh auf seinen Stil, seine Ideen, seine Welt.

Natürlich war da die Frage, wie das sein wird, wenn nicht Percy der Erzähler ist und ich muss sagen, ich vermisse seine Art doch manchmal. Dennoch macht es Spaß, die nun vielen unterschiedlichen Perspektiven zu lesen. Jason kommt für mich allerdings nicht an Percy ran, nennt mich ruhig festgefahren. Da mag ich Percy einfach lieber. Das ist aber ja mal so was von einer subjektiven Einschätzung... gebt da also nichts drauf! Dafür finde ich sowohl Piper als auch Leo einfach nur klasse. Leos Art ist einfach so wundervoll abgedreht und Piper... für eine Tochter der... ah, nein, das verrate ich natürlich nicht. Sie ist cool. Auf ihre Art hält sie die Gruppe zusammen und hat echt ne Menge aus dem Kasten. Annabeth ist auch wieder dabei und ich mag sie immer noch. Kann es kaum erwarten, dass sie wieder mehr Szenen kriegt. Allgemein war es einfach toll, die ganzen alten Bekannten wieder zu treffen. Ernsthaft, ich glaube, ich lese die Percy-Jackson-Reihe jetzt spontan noch mal, weil ich einfach wieder im Fieber bin!

Und die neue Prophezeiung wirft natürlich Fragen auf und macht mich unglaublich neugierig, dass ich einfach nur mehr wissen will. So viele Fragen: Wie kommt Jason dahin? Warum erinnert er sich nicht? Was hat es mit... ah... da wäre wieder zu viel gewesen! Aber ich habe einfach so viele Fragen... ich hätte gerne den zweiten Band. Jetzt. Sofort. Aaaaaaah!

Fazit

Ich will mehr davon. Mehr. Mehr. Mehr! Wieder einmal fesselt Rick Riordan mich und zieht mich in seine Welt. Alte Bekannte treffen auf neue Charaktere und eine neue Prophezeiung und und und! Hach, ich mags.


Bildquelle

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo ihr Lieben, ich freue mich über jeden Kommentar von eurer Seite ♥ Ich versuche immer, möglichst all eure Kommentare zu beantworten, aber ihr kennt das ja, manchmal läuft einem alles Mögliche dazwischen und man kommt nicht so schnell dazu. Aber ich hole es nach.